Lahntal für Alle

Liebe Lahntaler Bürgerinnen und Bürger,

ich hoffe, Sie haben das Osterfest und die freien Tage genießen können. Das Ei hat ja bei diesem Fest eine besondere Bedeutung und hoffentlich sind Sie der Eier noch nicht überdrüssig geworden. Vielleicht haben Sie die vielen Eier auch zu einer leckeren “Grünen Sauce” mit vielen frischen Kräutern verarbeitet. Nach dem Winter schmecken die frischen Kräuter besonders gut. In dem Gedicht, das uns Frau Kaul zugeschickt hat, geht es „Rund um’s Ei“ und Sie erfahren noch weitere leckere Ideen, was man noch so aus Eiern zaubern kann. Dann mit dem Gericht und einem leckeren Getränk raus auf den Balkon oder auf die Terrasse und es schmeckt umso besser.

Genießen Sie also weiterhin die frühlingshaften Tage draußen. Falls Sie weitere Geschichten/Gedichte zum Thema „Frühling“ haben, so leiten Sie mir diese bitte weiter. Dazu schreiben Sie entweder an die E-Mail-Adresse karin.maiwald@lahntal.de oder werfen den Text in den Briefkasten an der Gemeindeverwaltung in Sterzhausen (Frau Maiwald, Oberdorfer Straße 1).

Haben Sie weiterhin eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Karin Maiwald

 

Rund ums Ei

Schatz, wie lange soll ich`s denn kochen dein Frühstücksei?

Ach, eigentlich egal, ich hätte aber gerne so zwei bis drei.

Oder soll ich dir vielleicht doch lieber ein Spiegelei braten?

Denn neulich sind mir die Eier mal wieder zu hart geraten.

Schnell zu fest wird aber auch mal der Dotter beim Spiegelei.

Für mich kein Problem, allerdings hätte ich gern zwei bis drei.

Schatz, ich könnte natürlich auch Rühreier für dich machen.

Auch gut, aber nur mit Speck, denn ich mag keine halben Sachen.

Wie du meine Eier zubereitest, das war und ist mir völlig einerlei,

aber du weißt, ich hätte gerne immer so zwei bis drei.

Aber eigentlich ist’s mir auch egal, zur Not gehen auch mal vier.

Gern als Strammer Max und dazu dann noch ein großes Bier.