Lahntal für Alle

Liebe Lahntaler Bürgerinnen und Bürger,

in dieser Woche gibt es ein schönes Frühlingsgedicht. Die Tochter von der bereits verstorbenen Helma Bieker aus Goßfelden hat es uns zugeschickt. Es ist in diesen verrückten Zeiten doch schön zu wissen, manches ändert sich nicht. So war’s schon früher – so ist’s auch noch heute!

Genießen Sie die sonnigen Tage draußen und beobachten Sie in Ruhe, wie alles wieder neu erblüht und fleißig austreibt.

Falls Sie weitere Geschichten/Gedichte zum Thema „Frühling“ haben, so leiten Sie mir diese bitte weiter. Dazu schreiben Sie entweder an die E-Mail-Adresse karin.maiwald@lahntal.de oder werfen den Text in den Briefkasten an der Gemeindeverwaltung in Sterzhausen (Frau Maiwald, Oberdorfer Straße 1).

Ich wünsche Ihnen eine schöne und gesunde Frühlingszeit!

Herzliche Grüße

Karin Maiwald

 

“Frühlingszeit”

Wenn jedes Kätzchen sucht nen Kater
und Mutti braucht ein neues Kleid,
und Papi einen neuen Anzug,
Dann ist es wieder Frühlingszeit.

Die Leute lächeln wieder freundlich
und gehn aus ihren Häusern raus
und halten übern Zaun ein Schwätzchen
und freun sich, dass der Winter aus.

Und zwickt auch manchen jetzt sein Rheuma
und quält die Frühjahrsmüdigkeit,
das alles will man gern ertragen,
die Hauptsache, es ist soweit.

Die einen putzen ihre Autos,
die andern ihre Wanderschuh,
die Hausfrauen, die putzen Fenster,
und viele schaun halt einfach zu.

Beim Kaufmann gibt es Sämereien
von Zwiebeln, Möhren, Kohl und Lauch
und froh geht man durchs eigene Gärtchen
und überlegt sich, was man braucht.

Man freut sich an den ersten Glöckchen
und zählt die Krokusse und Veilchen
und sieht im Geist schon Rosen blühen,
doch dieses dauert noch ein Weilchen.

Man möchte graben, möchte säen
man fühlt sich so, ich weiss nicht wie.
doch für den Rechen und den Spaten,
da ist es leider noch zu früh.

Der eine will Gemüse ziehen,
der andere findet Blumen schick,
so hat halt jeder seine Meinung
und seinen ganz besondren Trick.

In einem sind sich alle einig,
und dieses weiß ich ganz gewiss –
hat man ein Gärtchen oder keines,

man freut sich, dass es Frühling ist.