47. KW | Alle Jahre wieder

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

alle Jahre wieder habe ich die Ehre, der Gemeindevertretung den Entwurf eines Haushaltes für unsere Gemeinde vorzulegen.

Dieses Jahr habe ich das am 12. November getan. Wochenlang haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde, die Ortsbeiräte und weitere Beteiligte Zahlen zusammengetragen und angemeldet, was im kommenden Jahr finanziert werden sollte.

Viele Posten im Haushalt sind vorgegeben, beispielsweise die laufenden Kosten der Einrichtungen der Gemeinde, die Personalkosten, alle Kosten der Kindertagesstätten und so weiter. Aber auch diese Zahlen müssen jedes Jahr aufs Neue auf ihre Notwendigkeit geprüft und aktuell angepasst werden.

Für das kommende Jahr rechnet das Land Hessen mit steigenden Steuereinnahmen, die auch unserer Gemeinde zugutekommen. Das sind überwiegend die von Ihnen gezahlten und von Ihrem Lohn einbehaltenen Einkommenssteuern, daher haben wir damit sorgsam umzugehen. Immerhin: Alle Einnahmen aus Steuern sind entweder stabil geblieben oder gestiegen. Das macht der Gemeinde vieles leichter. Am Ende bleiben nach Abzug des Landkreisanteils aber leider nur rund 120.000 Euro Mehreinnahmen bei der Gemeinde.

Trotzdem wird uns der neue Haushalt für 2019 ermöglichen, einiges zu investieren, um das Leben in unserer Gemeinde weiterhin lebenswert zu gestalten.

Die Gemeindevertretung wird den Haushalt 2019 voraussichtlich in ihrer Sitzung am 20. Dezember 2018 verabschieden. Vorher ist der Haushalt den Ortsbeiräten und Elternbeiräten der Kitas vorzustellen und im Haupt- und Finanzausschuss der Gemeindevertretung öffentlich zu beraten.

In diesem Jahr habe ich den Fraktionen erfolgreich vorgeschlagen, dass ich gemeinsam mit unserer Leiterin der Finanzabteilung, Frau Christine Vandeberg, den Haushaltsentwurf allen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam mit den Ausschussmitgliedern, Ortsbeiräten und Elternbeiräten umfassend öffentlich vorstelle. So können wir allen ausführlich erläutern, warum welcher Betrag wofür veranschlagt wurde und warum andere Vorhaben vielleicht nicht berücksichtigt werden konnten. Wir können aufzeigen, welche großen und kleinen Investitionen vorgesehen sind und welche nicht.

Dies soll im Rahmen einer Bürgerversammlung am Dienstag, 11. Dezember 2018, ab 19 Uhr in der Lahnfelshalle Goßfelden geschehen.

 

Herzlichst

Ihr

 

 

Manfred Apell