9. KW | Wie funktioniert ‚Landwirtschaft‘?

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

am Samstag, den 16. Februar kamen die Ortslandwirtinnen und Ortslandwirte sowie die Mitglieder des Gebietsagrarausschusses in der Lahnfelshalle Goßfelden zu ihrer jährlichen Versammlung zusammen. Es galt anstehende Probleme des Berufsstands zu besprechen, aber auch interessante Fachvorträge standen auf dem Programm.

Frank Staubitz, Calderner Landwirt und Kreislandwirt begrüßte die anwesenden Berufskolleginnen und Kollegen und die Ehrengäste.

Nach der Begrüßung kam Frank Staubitz auf die von ihm als sehr ungerechtfertigt empfundene Kritik an seinem Berufsstand zu sprechen. Wir erlebten einen Vortrag des Kreislandwirts, der bewegt beklagte, dass man scheinbar in den Medien – besonders dem Fernsehen – die Landwirtschaft für alle Übel unserer Zeit verantwortlich macht.

Es war ein sehr engagierter Vortrag, der das Empfinden vieler Landwirte wiedergab und es war schade, dass kein Medienvertreter (auch nicht der örtlichen Zeitung) den Weg nach Goßfelden gefunden hatte. Es wäre gut gewesen, wenn die Kritik breitere Kreise erreicht hätte.

In seinem Vortrag forderte er aber auch die Mitbürger auf, zu ihm, zu den Landwirten zu kommen, um mal zu fragen, wie ‚Landwirtschaft‘ funktioniert.

In meinem Grußwort habe ich bezüglich dieser Forderung widersprochen, weil wohl keine Bürgerin und kein Bürger zu ihm oder einem anderen Landwirt kommen wird. Ich habe ihm empfohlen, doch zu den Bürgern zu gehen und über seine Sorgen, Nöte, Arbeitsbedingungen zu berichten und um aufzuklären, wie ‚Landwirtschaft‘ funktioniert.

Spontan hat Herr Staubitz zugestimmt und wir haben noch in Goßfelden vereinbart, dass er mal in den Arbeitskreis „Biodiversität“ der Zukunftskonferenz Lahntal kommt und dass er an einem Themenabend für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Lahntals über die heutige Landwirtschaft und ihre Probleme berichtet.

Weil miteinander zu reden besser ist, als übereinander zu reden.

Dieser Themenabend wurde inzwischen auf Donnerstag, den 7. März 2019, 19 Uhr, in der Gemeindeverwaltung Sterzhausen festgelegt.

Herr Staubitz und ich würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Einladung annehmen und vorbeikommen würden.

 

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell