15 Jahre Partnerschaft mit Stara Kiszewa

28 KW ⎜15 Jahre Partnerschaft mit Stara Kiszewa

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

 

wenn ich manche Schlagzeilen über die Länder lese, die in der EU sind – vor allem über Ungarn und Polen, dann kann ich es oft gar nicht fassen, dass es so viel Unstimmigkeiten gibt und dass eine heftige Debatte zum Beispiel um Rechtsstaatlichkeit geführt werden muss. Denn unsere polnischen Partner aus Stara Kiszewa haben gar keine Bedenken, dass die Interessen der jeweiligen Staatsregierungen von Polen und Ungarn falsch und schädlich für Europa sind.

Und nicht nur uns in Deutschland, sondern auch in der polnischen Gemeinde drängt sich die Frage auf, wieso es in der EU möglich ist, dass Mitglieder, die den Rechtstaat abbauen (und damit einen Grundkonsens in der EU aufkündigen) trotzdem weiter Geld erhalten? Polen hat demonstrativ mehrere Urteile des Europäischen Gerichtshofes missachtet und nichtsdestotrotz fließen in den nächsten Jahren 168 Millionen Euro aus dem EU-Haushalt nach Warschau.

So bin ich froh, dass wir mit unseren Partnern aus Polen im aktiven und konstruktiven Austausch sind, dass zwischen uns richtige Freundschaften entstanden sind, dass wir unsere Erfahrungen austauschen und voneinander profitieren.

Deswegen war es auch selbstverständlich, dass wir nach 15 Jahren unserer Verschwisterung – in einem kleinen, aber feierlichen Rahmen – die Erneuerung der Partnerschaftsurkunde unterzeichnet haben.

Marian Pick, der Bürgermeister der Gemeinde Stara Kiszewa, Jan Blaszczyk und Carsten Laukel – die Vorsitzenden der Gemeindevertretungen sowie ich bekräftigen darin unseren Willen zur Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Wir möchten, im Rahmen unserer Möglichkeiten, die deutsch-polnische Kooperation zwischen Stara Kiszewa und Lahntal unterstützen. Unser wichtigstes Ziel ist die Vertiefung unserer Freundschaft, damit die uns verbindenden tiefen Beziehungen zum Aufbau noch stärkeren Europas beitragen, das auf Frieden, gegenseitigem Respekt, Freiheit und Demokratie beruht.

Das sind keine Floskeln – ich bin fest davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit beider Länder von besonderer Bedeutung ist, auch auf unserer kommunalpolitischen Ebene.

Ich bin stolz, dass wir einstimmig Befürworter eines geeinten Europas sind. Es lebe die Partnerschaft! Es lebe Europa!

 

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell