24 KW ⎜Besuch in Sussarques

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

 

Lahntal hat zwei Städtepartnerschaften: mit Sussarques in Frankreich und mit Stara Kiszewa in Polen.

Vielleicht fragt sich die eine oder andere Person – brauchen wir eigentlich diese ganzen Städtepartnerschaften? Wozu sind sie gut und wer profitiert eigentlich davon?
Ja, diese internationalen Partnerschaften benötigen wir mehr denn je!

Wir müssen nach wie vor Vorurteile abbauen, uns noch besser kennenlernen, aneinander helfen. Unsere Politiker müssen noch intensiver ins Gespräch kommen und sich vielleicht auch neue Ziele setzen.

Denn die EU hat viele, sehr viele Schwierigkeiten zu bewältigen… Mit dem Krieg in der Ukraine ist es noch beunruhigender geworden, aber eins ist auch sicher: Unsere EU-Staaten sind endlich wieder näher zusammengerückt!

Und das ist gut so, weil wir eine gute Europapolitik brauchen, eine stärkere militärische Zusammenarbeit, die Abstimmung in der Wirtschaftspolitik und die zügige Umsetzung in den Bereichen Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Und auf unserer gemeindlichen Ebene? Bei den intensiven, guten Gesprächen mit der Bürgermeisterin Eliane Lloret aus Sussarques und mit dem Bürgermeister Marian Pick aus Stara Kiszewa ist es für mich immer faszinierend zu beobachten, wie interessiert die beiden Partner an einem harmonischen Miteinander unter den Nachbarn sind und wie aktiv sie den europäischen Gedanken leben wollen.

Das finde ich – nicht nur im Angesicht der aktuellen Lage – enorm wichtig, aber auch einfach schön und beruhigend. Wir alle möchten in einem zukunftsfähigen und friedvollen Europa leben.

So freue ich mich auch, dass unsere 20-köpfige Lahntaler Gruppe nach Sussarques fährt, um die Kontakte zu vertiefen, neue Menschen kennenzulernen und weitere Freundschaften zu schließen. Um zu diskutieren, uns auszutauschen, Pläne zu machen. Um einfach eine gute Nachbarschaft zu pflegen.

Es waren schon immer interessante Tage in der Partnergemeinde und es werden nun wohl noch einige dazu kommen. Ich bin froh, dass wir mit unseren europäischen Partnern im aktiven Austausch bleiben und freue mich sehr auf den Besuch bei unseren Freunden.

 

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell