20. KW | Entscheidungen zu ‚Isenbergs Brücke‘ stehen an

Liebe Mitbürgerin,

lieber Mitbürger,

‚Isenbergs Brücke‘ beschäftigt seit einigen Wochen viele   Lahntalerinnen und Lahntaler, besonders in Goßfelden.

Ich selbst war der Auslöser für diese Aufregung mit meiner Mitteilung über den möglichen Abbruch der derzeit gesperrten Brücke. Das bedauere ich sehr und dafür entschuldige ich mich auch bei Ihnen.

Den Abbruch der jetzigen Brücke halte ich aufgrund ihres baulichen Zustandes nach wie vor für erforderlich. Aber ebenso unmissverständlich teile ich Ihnen mit, dass ich mich für den Neubau einer Brücke als Ersatz mit aller Kraft einsetze!

Letztlich entscheide aber nicht ich, sondern die Gemeindevertretung, ob und wie es mit dem Bauwerk weitergehen wird.

Schon ab dieser Woche beraten die Ausschüsse der Gemeindevertretung zum Thema ‚Isenbergs Brücke‘ (Haupt- und Finanzausschuss, am Mi, den 13.05.2020, 19 Uhr/ Bau-, Energie- und Umweltausschuss, am Do, den 14.05.2020, 18:30 Uhr/ Gemeindevertretung, am Di, den 19.05.2020, 20 Uhr: alle Sitzungen öffentlich in der Lahnfelshalle Goßfelden).

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses wird ebenfalls der Bausachverständige, der den Zustand der Brücke nun zweimal geprüft hat, anwesend sein und berichten.

In Zeiten der Pandemie ist die Zahlt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer öffentlichen Sitzung begrenzt. Daher sollten Sie bei Interesse an dem Vortrag rechtzeitig da sein.

Danach kann sich sicher jeder sein eigenes Urteil über den Zustand der jetzigen Brücke bilden. Ich bin mir sicher, Sie werden dann auch meine Nöte verstehen.

Ab Donnerstag der kommenden Woche werde ich zudem den Prüfbericht aus 2019 und den neuen Bericht aus diesen Tagen auf der Internetseite der Gemeinde Lahntal für Sie bereitstellen. Auch den genauen Inhalt der Beschlussempfehlung für die Gemeindevertretung können Sie dann Wort für Wort nachlesen.

Sie werden dann die Komplexität dieser Maßnahme nachlesen und nachvollziehen können, dass es eben nicht nur darum geht, mal eben zwei Bretter auszutauschen und fehlende Steine im Flussbett zu ersetzen.

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell