19 KW | Unerhört! Wir bitten Sie um Ihre Aufmerksamkeit

Liebe Mitbürgerin,
lieber Mitbürger,

nachdem ich Sie über den Vandalismus in Goßfelden in der Lahnfelshalle und im Kindergarten informiert habe, muss ich nun leider wieder von Schäden gleicher Art auf den Dächern des Bürgerhauses und des Kindergartens in Caldern berichten.

Nachdem im großen Saal des Bürgerhauses ein Wasserschaden aufgefallen ist und der Ursache nachgegangen wurde, stellten die Mitarbeiter des Bauamtes fest, dass Softgetränke-Flaschen in den Abläufen des Flachdaches liegen, die verursacht haben, dass das Wasser nicht richtig abgeleitet wurde. Zudem sind noch andere Schäden, wie zum Beispiel defekte Dachziegel festgestellt worden.

Daraufhin wurde auch das Dach des Kindergartens kontrolliert und auch da mussten wir feststellen, dass es Beschädigungen an Dachrinnen und Fallrohren gibt. Ebenfalls der „Weg“, über den die Menschen „nach oben“ gelangen, ist dort zu erkennen. Da Fahrradspuren überall auf dem Dach zu sehen sind, müssen wir davon ausgehen, dass es Jugendliche sind, die dort in regelmäßigen Abständen verweilen… Der Schaden ist bedauerlicherweise vierstellig und wir werden nun eine Kamera installieren, um die Verursacher zu überführen. Hier geht es mir nicht um die Beschädigungen, hier gefährden die jungen Menschen auch ihre Gesundheit, ja ihr Leben!

Darüber hinaus muss ich leider von einer großen Menge Müll berichten, der unbedacht und offensichtlich auch ohne schlechtes Gewissen in die Landschaft geworfen wird! Vor der Ortseinfahrt Caldern – zwischen der Lahnbrücke und der Mühlgrabenbrücke – wirft „jemand“ Woche für Woche (!!) immer an zwei gleichen Stellen entleerte Flaschen aus dem Auto! Da immer die gleichen Pflaumenschnaps-Flaschen zu finden sind, wird es sich auch bei dem Täter nur um ein und dieselbe Person handeln.

Ebenfalls in diesem Fall fehlen mir die Worte…! Nicht nur, dass jemand die Umwelt verschmutzt und für platte Fahrradreifen sorgt – hier fährt offensichtlich jemand betrunken und gefährdet das Leben aller Menschen, die sich dort aufhalten. Und auch Tiere haben sich bereits an den Pfoten böse verletzt!

Das Fahrzeug wurde noch nicht identifiziert, da der Täter offenbar nachts unterwegs ist. Ich appelliere an Sie: sollten Sie etwas beobachten, bitte melden Sie sich! Das ist kein Kavaliersdelikt, das ist einfach unverantwortlich! Sowohl der Ortsbeirat als auch das Ordnungsamt werden nun verstärkt die Straßen kontrollieren.

Bleiben Sie vorsichtig, aufmerksam und gesund!

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell