DCF 1.0

19. KW | Lebenstürme für Lahntal

Liebe Mitbürgerin,

lieber Mitbürger,

die Arbeitsgruppe Biodiversität der Zukunftskonferenz unserer Gemeinde hat eine neue Idee, auf die ich ganz gespannt bin. Sie wird in Kooperation mit dem Wohnprojekt Kernbach des St. Elisabeth-Vereins am 12. Mai einen Aktionstag veranstalten und vier sogenannte Lebenstürme in Lahntal aufstellen.

Ein ‚Lebensturm‘ ist eine Art Insektenhotel, das allerdings nicht nur für Bienen, sondern auch für andere Tierarten gedacht ist. Es ist ein Unterschlupf, der quasi verdichteten Wohnraum für Wildbienen, Insekten, Vögel, Fledermäuse und Eidechsen auf mehreren Etagen anbietet.

Die Lebenstürme werden in Kernbach an der Lahnbrücke, in Caldern auf dem ehemaligen Friedhof an der Klosterbergstraße, in Sterzhausen auf dem Fahrradrastplatz an der Michelbacherstraße und in Goßfelden auf der Blumenwiese an dem Otto-Ubbelohde-Weg aufgestellt. Gefördert wird das Projekt durch die „Aktion Mensch“.

Die Türme sind ca. 3,50 m hoch und werden mit  unterschiedlichen Naturmaterialien versehen, wie Holz, Bambusröhren, Schilfgräsern, Stängeln, Sandsteinen, Stroh usw. Für diese Ausstattung werden an dem Aktionstag an unterschiedlichen Stationen verschiedene Arbeitsschritte durchgeführt und zum Beispiel Nistkästen zusammen geschraubt, Löcher gebohrt, Geäst gebündelt, usw.

Die Aktion findet am Sonntag, den 12. Mai, statt – und ja, es ist Muttertag. Aber vielleicht wollen Sie als ganze Familie mit ihren Kindern an diesem Tag etwas Außergewöhnliches und gleichzeitig etwas Nützliches für die Natur machen? Kommen Sie mit Ihren Kindern vorbei! Um 11 Uhr starten wir an den Arbeitsstationen im Wohnprojekt Kernbach, Heidestraße 8a, dann stärken wir uns dort um 13 Uhr mit einem Mittagessen um anschließend ab 14 Uhr die ‚Regale‘ der Lebenstürme mit den am Vormittag gebauten Materialien zu bestücken.

Zum Selbstkostenpreis (5€) wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, einen Nistkasten für den eigenen Garten zusammen zu bauen. Vielleicht ist das ein nettes Geschenk nicht nur für die Mama, sondern für die ganze Familie.

Ich freue mich jedenfalls, dass wir in Lahntal nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern auch aktiv werden und Lebensräume für unterschiedliche Tierarten schaffen. Machen Sie bitte mit!

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell