17. KW | Ein harter Schlag

Liebe Mitbürgerin,

lieber Mitbürger,

die Stützmauer am unteren Rossweg in Goßfelden bereitete der Gemeinde schon seit einiger Zeit Sorgen.

Teile der Mauer neigten sich bedenklich und die Standsicherheit der Mauer schien gefährdet. Das kommt an Stützmauern immer mal vor, besonders wenn sie schon vor Jahrzehnten – wie hier – errichtet wurden.

Besonders problematisch ist hier aber der Ort. Er hätte kaum ungünstiger sein können!

Eng ist der ganze Rossweg. Er ist schließlich ein Teil des alten Dorfs Goßfelden. Aber an dieser Stelle muss eigentlich aller Verkehr und ebenfalls alle Fußgänger (auch die ganz Kleinen auf dem Weg zur Schule) durch. Ein Begegnungsverkehr von Autos war hier nie möglich und für Fußgänger konnte auch kein Bürgersteig angelegt werden.

Bereits im letzten Jahr hatten wir ein Gutachten zur Standfestigkeit eingeholt. Das verhieß nichts Gutes: Dringender Handlungsbedarf war geboten und die Sanierung sollte in diesem Jahr angegangen werden.

Aber der letzte Winter hat wohl Teilen der Mauer den Rest gegeben. Bei der Besichtigung stellte ich fest, dass sich die Situation nochmal verschlechtert hat. Und so musste ich letztlich die Sperrung dieses Bereiches des Rossweges sofort anordnen. Es besteht die akute Gefahr, dass Teile der Mauer einstürzen könnten und zufällig anwesende Mitbürger zu Schaden kommen könnten. Im problematischsten Teil ist die Mauer schließlich um die 2 Meter hoch!

Leider können die Anwohner des Rossweges nun ihr Heim nur über den Hofacker oder (mühsam) über den Bornrain erreichen. Gleiches gilt für Kirchenbesucher, Trauergemeinden, Besucher des Heinrich-Bang-Hauses. Sehr, sehr ärgerlich, aber leider unvermeidbar.

Die Gemeinde wird nun mit Hochdruck erarbeiten, wie die Mauer saniert werden kann und die Arbeiten möglichst bald in Auftrag geben. Aber es ist derzeit nicht absehbar, wie viel Zeit benötigt wird. Alle betroffenen Anlieger müssen sich leider auf eine längere Sperrung einstellen.

Gleichzeitig werden wir überlegen, ob und wann wir Teile des Rossweges erneuern.

Über den Fortgang der Sanierung und alle begleitenden Fragen werden wir Sie aber über Lahntal aktuell, das Internet und auch im Rahmen einer Bürgerversammlung unterrichten, die voraussichtlich am 7. Mai stattfinden wird (der genauen Termin werden wir noch mitteilen).

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell