06 KW ⎜Ein neues Hühnermobil in Caldern

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

 

regionale Produkte sind im Trend! In Lahntal haben wir bereits einige Landwirtinnen und Hobby-Bauern, die ihre qualitativ hochwertigen und frischen Produkte schon seit einiger Zeit bei uns in der Gemeinde direkt vermarkten.
Neben Obst, Gemüse und Fleisch erfreuen sich vor allem Eier einer großen Nachfrage. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass eine Person in Deutschland im Durchschnitt 235 Eier pro Jahr isst! Zudem kann sich Deutschland nicht selbst versorgen und muss fast ein Drittel der Eier aus den Niederlanden und Polen importieren.

Die steigende Nachfrage nach den Freilandeiern hat auch die Familie Pitz/Staubitz aus Caldern dazu bewogen, über ein Hühnermobil nachzudenken. Zudem entdeckte ebenfalls der 13-jährige Sohn Konrad sein Interesse an Hühnern und startete bereits vor ca. drei Jahren mit 20 Hühnern. Ende des vergangenen Jahres wurde dann ein Hühnermobil für gut 300 Legehennen gekauft. Fünf Hähne sowie zwei Ziegen haben dort die Oberaufsicht und sollen ganz natürlich den Habicht abhalten, der wohl auch schon leider zu Besuch war…

Noch steht der fahrbare Hühnerstall am Hof und die Hühner laufen auf der Wiese dahinter, aber im Frühjahr soll es am Fuße des Klosterbergs für alle sichtbar sein. Dort haben die Hühner immer eine saftige Wiese und jederzeit frisches Gras zur Verfügung. So bleiben die Hennen fit und gesund, ist sich die Familie sicher. Die benötigte Elektrizität des Mobils wird zudem ausschließlich aus Sonnenenergie über Solarpanels auf dem
Dach erzeugt. „Wir kümmern uns nicht nur um gesunde und regionale Frühstückseier, sondern setzen auch auf grüne
Energie“, erzählt Konrad. „Regional, frisch, ökologisch und nachhaltig – diese Kombi ist einfach perfekt!“. (Mehr zu Konrad finden Sie auf der Homepage der Gemeinde unter ‚Interviews‘)

Die täglich frischen Eier sind im Keller des Hauses Klosterbergstraße 23, rund um die Uhr, in Selbstbedienung zu erwerben. Die Bezahlung erfolgt auf Vertrauensbasis. Seit Neuestem werden dort auch noch Nudeln (hergestellt aus den Eiern des Hofes), Lahntaler Blütenhonig von Sylvia Heine und Claudia Satzke sowie Apfelsaft von der „Hessenwiese“ in Michelbach angeboten. Das Sortiment ist darüber hinaus um reine Rindswurst von Jan-Hendrik Lölkes aus Oberasphe erweitert worden.

Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst von den glücklichen Hühnern, der artgerechten Haltung und
probieren Sie die vielen leckeren, regional erzeugten Produkte! Guten Appetit!

 

Herzlichst

Ihr

Manfred Apell