04. KW | Das Gebot der Stunde: Briefwahl!

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

durch den Ausbruch des Coronavirus und das nach wie vor dynamische Infektionsgeschehen ist davon auszugehen, dass die pandemiebedingten Einschränkungen auch Auswirkungen auf die am 14. März 2021 stattfindenden Kommunalwahlen haben werden.

So stellt die Pandemie auch an unsere Gemeinde besondere Herausforderungen, um die Sicherheit der Wählerinnen und Wähler sowie der fast 100 ehrenamtlichen Mitglieder der Wahlvorstände zu gewährleisten. Hier gilt es vor allem das Infektionsrisiko in den Wahllokalen zu minimieren – z.B. durch den Einsatz von Plexiglas-Trennscheiben, Desinfektionsmitteln und/ oder Zugangssteuerungen.

Sie können jedoch versichert sein, dass im Rahmen der Vorbereitung alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um eine Gefährdung der Gesundheit am Wahltag auszuschließen.

Nichtsdestotrotz sollten wir jedoch derzeit jedem Infektionsrisiko so weit wie möglich aus dem Weg gehen und ich möchte Sie heute dazu ermuntern, dass Sie Ihre Stimme per Briefwahl abgeben können.

Hierfür benötigen Sie einen Wahlschein, den Sie mit dem Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung beantragen können. Sie können den Wahlschein und die Briefunterlagen auch persönlich beim Wahlamt beantragen und abholen. Dort besteht auch die Möglichkeit, direkt vor Ort Ihre Stimme abzugeben, am besten nach vorheriger Terminanmeldung. Das alles ist schon ab Montag, den 1. Februar 2021 möglich.

Die Briefwahl wird nicht erst seit der Corona-Krise immer beliebter. Bequem und ohne Hektik kann man von zu Hause aus gut überlegen, wo man das Kreuzchen setzt. Mit Blick auf die Infektionszahlen kann ich nur sagen, dass die Briefwahl zudem noch sinnvoll und verantwortlich ist!

Besonders Menschen, die der Risikogruppe angehören oder Personen, die vielleicht ganz einfach Angst vor einer Ansteckung haben, können mit der Briefwahl geschützt ihre Stimme abgeben. Und jede Briefwählerin und jeder Briefwähler leistet einen Beitrag zum Gesundheitsschutz der Wahlhelfer.

Nehmen Sie bitte Ihr Wahlrecht wahr und wählen Sie – auch über den Postweg!

Die Briefwahl ist eine gute und sichere – und in Zeiten der Pandemie – eine ganz wichtige Alternative!

Herzlichst

Ihr

 

Manfred Apell