03. KW | Lahntaler-Eier im Direktverkauf

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

es ist nicht mehr nur ein Trend, sondern Wirklichkeit: regionale Produkte werden von einem immer größer werdenden Teil der Konsumenten wertgeschätzt. Denn die Verbraucher interessieren sich zunehmend dafür, woher ihr Obst und Gemüse kommt oder unter welchen Bedingungen ihre Milch oder Fleischprodukte hergestellt werden.

Warum sollen also meine Frühstückseier aus dem Norden kommen, wenn ich in Lahntal wohne und sie nun auch hier kaufen kann?

In Goßfelden – bei Scheels – hat sich Familie Metz dazu entschieden, einen Eierautomaten aufzustellen.

In Selbstleistung baute Tim Metz mit seinem Bruder Jonas, Vater Thomas und Freunden zwei Monate lang an einem mobilen Hühnerstall für 200 Legehennen. Dieser wird nun ständig bewegt, damit immer wieder ein neues Gehege mit viel frischem Grün und viel Auslauf zur Verfügung steht.

„Das Tierwohl steht ganz oben auf der Agenda“, erklärte Tim, der ökologische Landwirtschaft studiert und gerade an seiner Bachelorarbeit schreibt. Mit großer Leidenschaft erzählte er, dass er die Landwirtschaft schon als kleiner Junge für sich entdeckte und immer eine Vision hatte, den Hof vom Ururgroßvater zu erhalten. „Ich will zeigen, dass gesunde und frische Produkte regional angeboten werden können – auch ohne Massentierhaltung. Regionalität und Qualität sind das A und O“.

180 Eier pro Tag – bei voller Legeleistung der Hennen – werden in die mit eigenem Logo versehenen Eierschachteln einsortiert. Und was passiert mit den überschüssigen Eiern? Diese werden zur Nudelherstellung verwendet, die dann auch zum Verkauf angeboten werden. Überhaupt erhofft sich die Familie Metz, dass die Eier der Türöffner zur regionalen Lebensmittel-Vermarktung sind: sie möchte auch bald noch andere regionale Produkte an ihrem Standort anbieten können: zum Beispiel Wurstgläser und Honig.

Das originelle Eier-Häuschen wurde übrigens an der Lindenstraße in Goßfelden aufgestellt und ist ebenfalls in Selbstleistung gebaut.

Mich überzeugt das Konzept sehr und ich glaube, dass die Lahntaler nicht nur die Regionalität sowie die Einkaufsmöglichkeit rund um die Uhr, sondern vor allem die Qualität und Zuverlässigkeit schätzen werden. Ich hoffe, dass die Direktvermarktung, quasi ab Hof, sehr gut angenommen wird.

 

Herzlichst

Ihr

 

 

Manfred Apell