Feuchttücher gehören in den Restmüll | Der ZMA informiert

Zurzeit kämpfen die Mitarbeiter des ZMA auf der Kläranlage in Göttingen wieder einmal verstärkt mit Verstopfungen in den Pumpen der Kläranlage Göttingen. Grund für die sogenannten Verzopfungen sind Feuchttücher und feuchtes Toilettenpapier. Diese langfaserigen Tücher lösen sich nicht im Wasser auf, sondern verbinden sich zu langen, schweren Klumpen. Diese verstopfen dann die Pumpen. Daher der dringende Aufruf des ZMA, diese Tücher nicht in die Toilette zu werfen, sondern unbedingt im Restmüll zu entsorgen.