Wirksam werden der Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich “Sandhute IV”

Wirksam werden der Änderung des Flächennutzungsplans

im Bereich “Sandhute IV”

 

Die von der Gemeindevertretung der Gemeinde Lahntal in ihrer Sitzung am 15.12.2016 beschlossene Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich „Sandhute IV“ im Ortsteil Goßfelden ist gem. § 6 Baugesetzbuch (BauGB) der höheren Verwaltungsbehörde (Regierungspräsidium Gießen) zur Genehmigung vorgelegt worden.

Mit Verfügung vom 20.03.2017 hat das Regierungspräsidium Gießen die Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung mitgeteilt.

Gem. § 6 Abs. 5 BauGB in Verbindung mit der Hauptsatzung der Gemeinde Lahntal wird mit dieser Bekanntmachung die Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich „Sandhute IV“ wirksam.

Der Flächennutzungsplan wird mit Begründung gemäß § 6 BauGB in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Lahntal, Oberdorfer Straße 1, 35094 Lahntal, Bauamt, zu jedermanns Einsicht bereitgehalten.

Gemäß § 215 BauGB wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften gem. § 214 Abs. 1 BauGB beim Zustandekommen der Flächennutzungsplanänderung unbeachtlich ist, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit Wirksamwerden der Flächennutzungsplanänderung gegenüber der Gemeinde Lahntal geltend gemacht worden ist. Ebenfalls unbeachtlich sind Mängel der Abwägung, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit wirksam werden der Flächennutzungsplanänderung gegenüber der Gemeinde Lahntal geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

 

Flächennutzungsplanänderung im Bereich „Sandhute IV“ (ohne Maßstab)

 

Gemeinde Lahntal

Der Gemeindevorstand